***14. Schreibfortschritt-Telegramm und Mini-Schnipsel***

Seit dem letzten Telegramm sind wieder ein paar Tage vergangen. Darunter waren ein paar sehr produktive, aber auch ein paar, an denen ich überhaupt keine Zeit zum Schreiben gefunden habe, so zum Beispiel heute. Dennoch habe ich einen deutlich sichtbaren Fortschritt erzielt. Außerdem habe ich eine Szene geschrieben, die einen Verlauf genommen hat, den ich so nicht geplant hatte. Und ich bin die Erkenntnis reicher, dass ich noch ein Kapitel mehr für den zweiten Teil benötige.

Kapitel: 9

Seitenanzahl: 514

Wörteranzahl: ca. 150.000

Gestern habe ich einen winzig kleinen Schnipsel gepostet, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Der ist so klein, dass ich ihn euch auch direkt hier präsentieren kann.

 

Wer könnte das wohl gesagt haben?

„Ich hoffe, den Tag erleben zu dürfen, an dem dir mal jemand eine Lektion mit dem Schwert erteilt, damit du von deinem hohen Ross mal unsanft auf deinen Allerwertesten plumpst. Bevorzugt sollte Maél derjenige sein, damit es auch so richtig schön wehtut.“

neuschwanstein-1970610__340

 

Die Jahreszeit entspricht nicht der, die derzeit bei Elea herrscht. Da ist es gerade Frühsommer.

Kommentar verfassen